Landesvorstandsklausur mit Andrea Nahles

Klausurtagung: Keine große Koalition, neues Leitbild, Groschek soll stellvertretender Bundesvorsitzender werden

Auf seiner Klausurtagung in Neuss diskutierte der Landesvorstand der NRWSPD gemeinsam mit Andrea Nahles, der neuen Vorsitzenden der SPD-Bundestagsfraktion, nachdrücklich die Ursachen der Wahlniederlagen in diesem Jahr. Einigkeit bestand darin, dass die Sozialdemokratie nach der verlorenen Bundestagswahl für eine große Koalition nicht zur Verfügung steht. Dazu fasste der Landesvorstand einstimmig einen klaren Beschluss.

Meldungen

Michael Groschek, Vorsitzender der NRWSPD
Bild: NRWSPD

Regionen stärken – Impulse für den Strukturwandel im Ruhrgebiet

Der Vorsitzende der NRWSPD, Michael Groschek, der Fraktionsvorsitzende der SPD im NRW-Landtag, Norbert Römer und Frank Baranowski, Sprecher der RuhrSPD und Vorsitzender der Bundes-SGK, haben heute in Düsseldorf das gemeinsame Papier „Neuer Aufbruch: Regionen stärken - Impulse für den Strukturwandel im Ruhrgebiet“ vorgestellt.

Erfolgreiches Bürgerfrühstück des SPD Ortsverein Preußisch Ströhen

Öffentliche Ortsvereinssitzung mit Bürgerfrühstück Erstmalig hat der SPD Ortsverein Preußisch Ströhen zu einer öffentliche Ortsvereinssitzung in Verbindung mit einem Bürgerfrühstück eingeladen. Mitglieder, Bekannte, Familienmitglieder, Nachbarn und politisch interessierte Bürger wurden gezielt eingeladen. „Wir möchten uns als Ortsverein mehr gegenüber zu…